Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 14. September 2012

Verstopfter Filter erhöht Benzinverbrauch!

Es ist manchmal keine Nachlässigkeit, wenn mal eine Inspektion für das Fahrzeug übergangen wird. Denn die ständig steigenden Kosten, sei es Benzin oder Ersatzteile, können ganz schön das Konto strapazieren. Wenn das eine oder andere Teil noch eine Weile seinen Dienst verrichten kann, sollte jedoch nicht auf den Wechsel von Öl und Filter verzichtet werden. Denn Pkw Motorenöl, das verschmutzt ist und den Filter vollends verstopft, wird ungereinigt zurückfließen. Was zur Konsequenz hat, dass Metallteile schneller verschleißen, weil die Motoröl Viskosität nicht mehr stimmt.


Günstig, aber gut!

Kosten senken kann auf verschiedene Art und Weise erreicht werden. Dazu gehört die Möglichkeit, Motoröl von hochwertiger Qualität zu günstigen Preisen einzukaufen. Dabei sollte nicht einfach darauf losgekauft werden. Zunächst ist wichtig die Motoröl Bezeichnung zu kennen und dann gegebenenfalls sich nach den Herstellerhinweisen richten. Deren Empfehlungen beziehen sich in der Regel z. B. auf Aral Motoröl, Liqui Moly oder Mobil Motoröl oder, wenn es sich um einen hoch technischen Motor handelt, eventuell auch Motoröl 5w30.

Das virtuelle Einkaufzentrum Internet!

Äußerst günstige Preise erfreuen jeden. Doch sind viele entweder skeptisch oder haben noch nicht versucht, etwas im Internet zu kaufen. Dabei ist es so einfach, trotz hohem Qualitätsstandard äußerst erschwingliche Preise zu finden. Wie auch bei den Motorölen. Nicht nur ein Motoröl Shop, sondern einige wurden auf Vergleichsseiten zusammengefasst, wo Händlername, Motoröl-Marken und natürlich die, für jeden Geldbeutel erschwinglichen, Verkaufspreise aufgelistet sind. Ein Vorteil, den jeder wirklich nutzen sollte. Zumal sich niemand um den Ladenschluss scheren muss, denn im Internet sind die Geschäfte immer offen.

Quelle: http://www.autoteiledirekt.de/

Donnerstag, 19. April 2012

Autoteile im Internet

Autoteile braucht jeder, der ein Auto besitzt


Autoteile werden (logischerweise) für ein Fahrzeug benötigt. Heutzutage gibt es unzählig viele professionelle Fahrzeugteile-Händler, die alle im Internet (mit ihren Firmenseiten) vertreten sind. Aber auch nach einem Autounfall werden Autoersatzteile benötigt. Im Normalfall passiert jedem Autobesitzer auf kurz oder lang das Gleiche, Ersatzteile müssen beschafft werden. Meistens handelt es sich hierbei um „kleinere“ Reparaturen, die vor allem bei einem älteren Modell anfallen.


Auto als Hobby

Dann gibt es noch die „Autoverschönerer“. Hierbei geht es nicht darum, seinen Wagen zu reparieren, sondern darum, diesen „aufzumotzen“. Bei diesem „Hobby“ ist es wichtig, günstige Autoteile im Internet und Kfz-Teile zu erhaschen. Wer sich dabei nicht richtig informiert, beziehungsweise umschaut, kann schnell sein komplettes Monatsgehalt mit einem Schlag ausgeben. Deshalb ist es ratsam, sich nach einem Händler seines Vertrauens umzusehen. Denn viele Händler bieten Autoteile überteuert an.


Gute Online Angebote

Supergünstige Angebote kann ein jeder Autofan über das Internet erwerben. Alles, was das Herz begehrt, wird hier zu fairen Preisen angeboten. Diese können meistens sogar noch verhandelt werden. Ein „Online-Händler“ zum Beispiel spart sich die Kosten für das Personal, sodass dieser die Autoteile günstiger anbieten kann. Aber auch auf einem Schrottplatz vor Ort können diverse Autoteile besorgt werden. Selbstverständlich unter vorheriger Absprache des Schrottplatzbesitzers. Hier ist die Auswahl so groß, dass für (fast) alle Automarken die richtigen Ersatzteile beschafft werden können.


Wer sucht, der findet

Auch einige Schrottplatzbesitzer sind bereits im Internet vertreten. Da heutzutage bereits ein (fast) jeder über einen Internetzugang verfügt, ist es nur noch eine Frage der Zeit, sich auf die Suche der perfekten Händler zu machen. Wer also nicht weiß, was für Teile genau benötigt werden, sollte sich vorab im Bekanntenkreis oder in einer Autowerkstatt beraten lassen. Es wäre also nicht sinnvoll, sich die falschen Autoteile zu besorgen. Wer ein Auto hat, wird die meiste Zeit auch darauf angewiesen sein, sei es beruflich oder aber auch familiär.

Samstag, 5. November 2011

Stichtag 30.11.2011 für den Versicherungswechsel

Es ist wieder soweit, das Jahr geht zu Ende und es wird Zeit seine Kfz-Versicherung zu überprüfen. Denn der 30.11. ist der letzte Tag um seine bestehende Versicherung zu kündigen und einige Versicherer haben schon bis zu 30% Erhöhung angekündigt.. Bei einer Beitragserhöhung geht das auch direkt nach dem Bescheid (Sonderkündigungsrecht). Doch Vorsicht bei allzu günstigen Tarifen, denn die Versicherer vereinbaren gern die so genannte Werkstattbindung bei einem Kaskoschaden. Das heißt, dass die Versicherung ihre Kunden in so genannte Partnerwerkstätten schickt. Wer das ist, erfährt man erst im Schadensfall. Einen einfachen transparenten Tarifrechner bietet die AllSecur, ein Unternehmen der Allianz, an. Hier kann man kostenlos und anonym sein Versicherungstarif online berechnen lassen. Auch für Bestandskunden lohnt sich mitunter eine Neuberechnung des Tarifs.
AllSecur, die Kfz-Versicherung mit der hohen Kundenzufriedenheit und auf dem rasant wachsenden Online-Kfz-Versicherungsmarkt überzeugt AllSecur mit Top-Konditionen für Versicherte!

Einen weiteren kostenlosen und anonymen Tarifrechner bietet Transparo an, der TÜV zertifizierte Versicherungsvergleich. Hier werden 180 Tarife verglichen bei einer klaren Benutzerführung. Also, jetzt die aktuellen Tarife vergleichen und damit viel Geld im nächsten Jahr sparen.
Kfz-Versicherung

Mittwoch, 28. September 2011

Lichttest 2011

Vom 1. bis 31.Oktober 2011 ist es wieder soweit. Dann wird wieder in teilnehmenden Kfz-Meisterbetrieben der kostenlose Lichttest angeboten. Überprüft werden u.a. Fern- und Abblendlicht, Nebel-, Such-, und andere erlaubte Zusatzscheinwerfer, Begrenzungs- und Parkleuchten, Bremslichter, Schlusslichter, Warnblinkanlage, Blinkleuchten und Nebelschlussleuchte. Zur dunklen Jahreszeit ist die richtige Beleuchtung immer wichtig. Jedes 3. Fahrzeug weist Mängel an der Beleuchtungsanlage auf ! Also leistet alle einen Beitrag zur Verkehrssicherheit und nutzt das kostenlose Angebot der Werkstätten. Als Nachweis gibt es wieder die begehrte Lichttestplakette.

Montag, 18. Juli 2011

Autoersatzteile günstig im Internet kaufen

Jedem Autobesitzer sollte bewusst sein, das man sein Auto regelmäßig hegen und pflegen sollte. Immer mehr gehen Autofahrer dazu über kleinere Reparaturen selbst auszuführen. Die Sparfüchse unter den Autobesitzer haben längst das Internet als günstige Einkaufsquelle für Autoersatzteile für sich entdeckt. Tipps und Tricks für den Fachmännischen Einbau der Ersatzteile und Verschleißteilen bietet fast jedes Autoforum im Internet.


Günstige Autoteile gibt es jede Menge im Internet, allerdings darf die Qualität nicht unter dem Preis leiden. Leider ist das Auffinden der richtigen Ersatzteile oft mühsam und kompliziert. Nicht so bei www.autoteile-stossstangen.de. Hier ist die Navigation bis zum richtigen Ersatzteil meistens mit nur 3 max. 4 Mausklicks erledigt. Man wählt seine Automarke, dann das Modell und schon sieht man alle verfügbaren Autoteile übersichtlich mit Bild auf einer Seite. Jetzt nur noch die passenden Autoersatzteile Auswählen und in den Warenkorb damit.

Sind alle gewünschten Ersatzteile im Warenkorb geht es auf der nächsten Seite auch schon zum bezahlen.

Neben Vorkasse ist auch die Paypal-Zahlung möglich.

Eine Gesamtübersicht der bestellten Autoteile hilft hier sehr den Überblick nicht zu verlieren. Wurden Ersatzteile oder Autoersatzteile falsch ausgewählt kann man in der Übersicht die einzelnen Artikel löschen. Erst wenn ein Mitarbeiter von www.autoteile-stossstangen.de die Bestellung kontrolliert wird die Verfügbarkeit der bestellten Autoteile bestätigt.

Samstag, 28. Mai 2011

Der Auto-Urlaub-Check

-Funktion der Außen- und Instrumentenbeleuchtung inkl. der Instrumente Warn- und Kontrollleuchten prüfen
-Frontscheibe, Scheibenwischer, Wischanlage, Klimaanlage und Hupe auf Funktion und Zustand prüfen
-Verbandmaterial auf Verwendbarkeit (Datum beachten) und Warndreieck und Warnweste auf Vorhandensein prüfen
-Kupplung auf Spiel und Funktion prüfen
-alle Füllstände, wie Motoröl, Brems-/Kupplungsflüssigkeit, Servolenkung, Kühlflüssigkeit und Wischanlage prüfen bzw. ergänzen
-Ladezustand und Füllstand Batterie prüfen
-Keilriemen bzw. Flachriemen auf Zustand und Spannung prüfen
-Achsaufhängung und Lenkung auf Zustand und Verschleiß prüfen
-Hinterachse, Antriebswellen und Auspuff auf Dichtheit und Beschädigung prüfen
-Motor, Getriebe, Leitungen und Schläuche auf Dichtheit prüfen
-Bremsbeläge, Bremssättel, Bremsleitungen und Schläuche auf Zustand, Dichtheit und Funktion prüfen
-Reifen auf Zustand, Profiltiefe und Luftdruck prüfen inkl.Reserverad
-Innenraum reinigen inkl. Scheiben und unnötigen Ballast entfernen

Mittwoch, 11. Mai 2011

Urlaubstrend 2011

Als Urlaubstrend sind in diesem Jahr auch wieder Autoreisen sehr gefragt. Wer solch eine Reise unternehmen möchte, sollte spätestens jetzt planen, da erfahrungsgemäß die besten und günstigsten Angebote schon weitaus früher gebucht werden. Außerdem gibt es einige Punkte zu beachten, wenn man mit dem eigenen PKW verreisen möchte. Zum einen sollte sein Auto die Reise natürlich schadenfrei überstehen. Dazu macht man vor Fahrtantritt einen gründlichen Urlaubscheck oder sogar die längst überfällige Wartung. Fällige Reparaturen erledigt man rechtzeitig vor Fahrtantritt, denn nicht selten treten Mängel  der Reparatur bei der Urlaubsfahrt zu Tage. Es empfiehlt sich auch darüber nachzudenken, was ist wenn doch ein  unvorhergesehener Schaden eintritt (Unfall, Reparatur o.Ä.). Helfen kann hier ein Schutzbrief seiner Versicherung, eine Mitgliedschaft in einem Automobilclub oder die Mobilitätsgarantie des Herstellers. Bei Auslandsreisen empfiehlt sich ein Auslandsschadenschutzbrief und eine Auslandskrankenversicherung. Also wer immer noch über ein Reiseziel nachdenkt sollte spätestens jetzt mit der Planung beginnen. Hoch im Kurs stehen auch in diesem Jahr wieder die deutsche Ostseeküste mit seinen Inseln. Zum Beispiel Ferienwohnungen Rügen:
Komfort-Ferienwohnungen (3-Sterne DTV) auf Rügen in Sellin und Volsvitz mit kostenlosem Internetanschluss. Weitere Wohnungen in Juliusruh, Gustow und Alt Reddevitz. Immer aktueller Belegungplan. Online reservieren.

Mittwoch, 30. März 2011

Zahnriemenwechsel

Man kann es nicht oft genug betonen, das Wechselintervall für den Zahnriemen der Motorsteuerung sollte genau eingehalten werden. Denn ein Zahnriemenriss hat oft einen kapitalen Motorschaden zur Folge. Die Steuerung gerät durcheinander und die Kolben schlagen gegen die geöffneten Ventile. Verbogenene Ventile sind noch die kleineren Schäden die entstehen können. Desweiteren können Ventilführungen im Zylinderkopf brechen, Nockenwellen können brechen, Kolben und Pleuel können gestaucht werden, was die Erneuerung oder komplette Überholung des Motors nach sich zieht. Meist handelt es sich dabei aufgrund der langen Wechselintervalle um etwas betagtere Fahrzeuge, so dass der Zeitwert meist geringer ist als eine Reparatur. Also lieber das kleinere Übel akzeptieren und den Zahnriemen mit Spannrolle und Umlenkrolle nach Angabe des Herstellers erneuern. Im Handel sind Komplettbausätze erhältlich, die alle erforderlichen Teile enthalten. Arbeiten am Zahnriemen sollten nur erfolgen wenn der Motor Werkstatttemperatur hat und es sollten keine gelaufenen Zahnriemen montiert werden. Desweiteren ist auf die korrekte Spannung zu achten. Bei einigen Motoren wird die Wasserpumpe vom Zahnriemen angetrieben, dann empfiehlt sich die Erneuerung der Wasserpumpe ebenfalls, da ein späterer Tausch erheblich aufwändiger ist.

Samstag, 12. März 2011

E10 Verträglichkeit

Es ist in aller Munde, der neue Kraftstoff E10. Aber was ist E10 und darf ich es tanken und wenn nicht, warum? E10 ist Superbenzin wie bisher verkauft wurde, nur mit bis zu 10% Bio-Ethanol Anteil (bisher 5%). Also es ist Alkohol der zum Beispiel aus Zuckerrüben oder Getreide und ähnliches hergestellt und dem Superbenzin Zugemischt wird. Um diesen Kraftstoff tanken zu können müssen alle mit Kraftstoff in Berührung kommenen Teile für diesen verträglich sein. Hauptsächlich handelt es sich hier um Gummi- und Plastikteile wie Kraftsoffleitungen, Benzinpumpen, Dichtungen usw. die sich bei Unverträglichkeit zersetzen oder aufquellen können. Deshalb ist es wichtig sich vor dem ersten Betanken mit E10 zu informieren, ob das Fahrzeug E10 verträgt, denn eine Schädigung kann schon bei einmaligem Betanken eintreten. Informieren kann man sich zum Beispiel bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de/e10, deren Liste stets auf dem aktuellen Stand ist. Speziell bei älteren Fahrzeugen, die zwar lt. Hersteller freigegeben sind muss sichergestellt sein, dass sich das Fahrzeug im Originalzustand befindet und nicht wichtige Teile inzwischen durch unverträgliche Teile ersetzt worden sind. Im Zweifelsfall ist es Empfehlenswert den herkömmlichen Superkraftstoff oder Superplus zu tanken. Was sich zur Zeit allerdings an den Tankstellen abspielt ist die reine Abzocke mit der Angst und Unkenntnis der Leute.

Mittwoch, 2. März 2011

Stabglühkerze richtig wechseln

Bei modernen Dieselmotoren kommen immer häufiger lange Glühkerzen mit geringen Durchmessern zum Einsatz. Aus diesem Grund kann bei der Demontage der Glühkerzen, speziell bei Motoren mit hoher Laufleistung, die Glühkerze abreißen. Die Ursache liegt in der starken Verkokung in Verbindung mit Korrosion (Glühkerze Stahl, Zylinderkopf Aluminium). Ist die Glühkerze erst einmal abgerissen, hilft meistens nur noch eine aufwendige Reparatur durch Demontage des Zylinderkopfes und ausbohren der Glühkerze mit anschließender Gewindereparatur, wenn nicht sogar die Erneuerung des Zylinderkopfes. Wichtig ist bei der Demontage die Verwendung eines Drehmomentschlüssels, um das Abreißmoment nicht zu erreichen. Als weitere Hilfe hat sich das Aufheizen der Glühkerze bewährt, bei intakten Glühkerzen durch den Anschluss an eine externe Stromquelle und bei defekten Glühkerzen durch das Warmfahren des Motors. Jetzt noch einen Rostlöser einwirken lassen und die Glühkerze unter Beachtung des Abreißmoments herausdrehen. Anschließend die Gewindebohrung ordentlich Reinigen. Jetzt kann die neue Glühkerze mit Spezialfett und dem korrekten Drehmoment wieder eingeschraubt werden. Wichtig ist, dass die Glühkerze nicht zu fest angezogen wird, da diese dann beschädigt werden kann. Die Anzugsmomente der Glühkerzen liegen je nach Hersteller und Durchmesser nur bei 10-20Nm.